Söllerin räumt beim Food Blog Award ab

Mit einem Sieg und einem zweiten Platz für ihren Food Blog „Gourmeet me“ kehrt Xandi Embacher nach der Preisverleihung des Austria Food Blog Awards heim nach Tirol – und zählt mit diesem hervorragenden Ergebnis zu den erfolgreichsten Preisträgerinnen bei der diesjährigen und zugleich siebten Auflage. Bei der Verleihung begleiteten sie Kochgigantin Viktoria Stranzinger und Kochgiganten-Finalist Bernhard Zimmerl.

Spatenstich: Spieth & Wensky bald auch in Mayrhofen

Trachten sind bekanntlich seit eh und je in Mode. Dirndl und Lederhosen sind zeitlos, haben immer Saison. Daher war die Expansion nach Tirol des im Jahr 1880 als Gerberei in Bayern gegründeten Trachtenherstellers Spieth & Wensky ein notwendiger Schritt, so eröffnet 2019 der österreichweit erste Flagshipstore in Mayrhofen. „Egal ob Dialekt, Kleidung oder Lebensweise – Tiroler und Bayern sind sich ja von Haus aus sehr ähnlich“, weiß Bürgermeisterin Monika Wechselberger. „Deshalb freuen wir uns, dass sich ein bayrisches Unternehmen unsere Gemeinde für den ersten Österreich-Standort ausgesucht hat.“

Söllerin ist beim „Austria Food Blog Award“ meistnominiert

Mit dem Food- und Lifestyleblog „Gourmeet me“ trifft Xandi Embacher aus Söll offensichtlich genau den Zahn der Zeit. Bei den diesjährigen Nominierungen für den Austria Food Blog Award ist die 23-jährige mit ihren Rezepten in gleich vier Kategorien in die nächste Runde gewählt worden. Somit ist sie 2018 die Foodbloggerin mit den meisten Shortlist-Plätzen.

Senkrechtstarter: Läts Fetz traten im Fernsehen auf

Seit gerade einmal eineinhalb Jahren sind die Ötztaler Patrick, Simon und Emanuel unter dem Bandnamen „Läts Fetz“ unterwegs.

Pure Emotionen beim vorletzten Zillertaler Haderlumpen Open Air

Dank der Haderlumpen und ihrem äußerst sehenswerten Open Air zieht es jedes Jahr tausende Musikbegeisterte nach Zell am Ziller. So auch 2018 - mehr als 10.000 Fans aus Nah und Fern erlebten zusammen mit den Musikern eine grandiose und teils auch emotionale Show. Immerhin handelte es sich hierbei um das vorletzte Open Air der Haderlumpen.

Die Zillertaler Mandern mit den Rübezahl-Wirten Anita und Peter Reindl-Salvenmoser

8. Goaslschnoiza Fest auf der Rübezahl-Alm mit den Zillertaler Mandern

Jedes Jahr im August lebt ein ganz besonderer Brauch auf der Ellmauer Rübezahl-Alm auf: das Goaslschnoizn. Neben den Wirtsleuten selbst begeistern Brauchtumsgruppen mit lauten Knallgeräuschen. Was leicht aussieht, verlangt einiges an Übung und Koordinationstalent – einmalig scheint das Fest auf der Rübezahl-Alm. Ein weiteres Highlight beim diesjährigen Fest am 12. August sind die Zillertaler Mander, sie sorgen wie gewohnt für eine mitreißende Stimmung. Der Eintritt ist bei der Veranstaltung der Rübezahl-Alm selbstverständlich frei.

Zillertaler Mander: Es war eine super heiße Party!

Und auch im Jahr 2018 wurden die Zillertaler Mander ihrem Ruf gerecht. Zell am Ziller stand dank den authentischen Musikern wieder vier Tage lang Kopf, Freitag und am Samstag ging im 3000-Mann-Festzelt so richtig die Post ab. Urig und echt und mit Vollgas an allen Tagen, das versteht sich.

Jauntal Quintett gewinnt den „Goldenen Sepp 2018“

Ein Fixpunkt beim Zillertaler Mander Fest: der grandiose Nachwuchscontest „Goldener Sepp!“ Acht Interpreten wurden aus einer Vorauswahl zum großen LIVE-Wettmusizieren ins 3000-Mann-Zelt eingeladen. Überzeugen konnte auf voller Linie das Jauntal Quintett, sie dürfen ab nun die begehrte Statue ihr Eigen nennen.

Das neu renovierte Gebäude mitten in Scheffau.

Gemeindehaus Scheffau feierlich eingeweiht

Nach der Renovierung erstrahlt das Gemeindehaus Scheffau in neuem Glanz. Zentral in der Mitte des Dorfes wurde besonders darauf Acht gelegt, den Charakter der Gemeinde widerzuspiegeln. Hochkarätige Persönlichkeiten gratulierten bei der Einweihung, reges Interesse am umgebauten Haus herrschte ebenso bei den Bürgern.