Kunst ist Medizin für Körper und Seele

Ausstellung im Reha Zentrum mit Minimalist Hans Salcher

Bereits zum fünften Mal wird das Reha Zentrum Münster unter dem Motto "Kunst ist Medizin für Körper und Seele." zur Galerie für Tiroler Kunst: Der international bekannte Osttiroler Maler und Literat Hans Salcher stellt seine Werke bis nach Weihnachten im Flügel der Diagnostik und Ambulanz aus. Am 9. Oktober fand die Vernissage unter reger Teilnahme von PatientInnen und Kunstinteressierten aus Medien, Wirtschaft, Kultur, Politik und Gesundheit statt.

Für die Landesrätin für Kunst und Kultur Mag. Dr. Beate Palfrader wirken besonders diese minimalistischen Bilder im Rahmen der Rehabilitation sinnvoll: "Die Reduktion auf Konturen von Menschen und Natur auf ein paar Striche ermöglichen einen leichten Umgang mit der Natur und schlussendlich mit uns selbst." Eine Betrachtungsweise, der sich auch DI Berndt Martetschläger als Geschäftsführer der Hospitals Projektentwicklungsges.m.b.H. anschließt. Er bezeichnete Salchers Bilder als "Ein Manifest gegen die Beliebigkeit. Diese Kunst animiert zur Auseinandersetzung mit sich selbst. Und sie bereichert." Mit diesen wenigen Worten entspricht er voll und ganz dem Motto des Künstlers. Hans Salcher folgte der Einladung von Mag. Julian M. Hadschieff, dem Geschäftsführer von Humanocare, dem Betreibers des Reha Zentrums. Der Sammler zeitgenössischer österreichischer Kunst sprach in den minimalistischen Werken vor allem die Begeisterung fürs Leben an. "Und die Konzentration auf das Wesentliche, was ja auch das Motto für unsere PatientInnen ist, die sich bei uns ausschließlich auf ihre Gesundung konzentrieren und erholen sollen", fasst Herr Hadschieff seinen Wunsch an die Kunstausstellung im Haus zusammen.

Der 1956 geborene Hans Salcher lebt und malt in Lienz. Seine Bilder erkennt man auf den ersten Blick: Heimatverbunden, abstrakt, auf ein Minimum reduziert. Ein Gegensatz zur Überfüllung der Welt. Mit wenigen Strichen erzählt er ganze Geschichten. Die BesucherInnen des Reha Zentrums Münster erleben 30 Kunstwerke des minimalistischen Multitalents. Neben dem Malen ist Hans Salcher nämlich auch Lyriker, der Bücher und Theaterstücke schreibt, für Red Bull tätig ist und dessen Handschrift Servus TV ziert. Der Künstler selbst gab seine Bilder gerne in die Hände von Herrn Hadschieff und schenkt dem Haus sein Bild "Sonne". "Denn die Sonne soll im Haus bleiben," freut sich der Künstler über das große Interesse an der Ausstellung.

Durch den Abend führte Univ.-Doz. Dr. Christian Brenneis als ärztlicher Direktor, der es begrüßt, "dass die Mal- und Gestaltungstherapie seiner Patienten durch den geladenen Künstler und seine Werke bereichert wird."  Musikalisch umrahmte die Vernissage „Cappuccino Hot“ mit angenehmen Klängen.

Bereits vier erfolgreiche Ausstellungen

Unter dem Motto "Kunst ist Medizin für Körper und Seele." fanden bereits vier Ausstellungen im Reha Zentrum Münster statt. Bereits vier Monate nach der Eröffnung - im November 2011, bot es zum ersten Mal dem Tiroler Künstler Thomas Riess Gelegenheit, seine Kunst PatientInnen und BesucherInnen zu präsentieren. Im darauffolgenden Jahr gaben sich KünstlerInnen des Aufbauwerkes der Jugend sowie die Tiroler Künstler Aron Demetz, Ina Hsu und Erna Paschinger die Ehre. So wird nicht nur Tiroler KünstlerInnen eine Plattform gewährt, für die PatientInnen und BesucherInnen bedeutet es eine Aufwertung und eine leicht zugängliche Möglichkeit, durch die Kunst kurzzeitig den Alltag zu vergessen.


Pressekontakt:

Lisa Bellmann &

Günther Fankhauser

GMedia

Mail: presse@gmedia-service.at

Mobil Lisa Bellmann: 0664/1099988

Mobil Günther Fankhauser: 0664/2149490 

Tel.: 05372/2149490


Ort Münster
Datum 09.10.2013

Landesrätin Beate Palfrader mit Humanocare Geschäftsführer Julian M. Hadschieff und der „Mutter mit ihren Töchtern“ von Hans Salcher im Hintergrund

Foto: Gmedia/Abdruck honorarfrei.

Download

Humanocare Geschäftsführer Julian M. Hadschieff, Hans Salcher, Kultur-Landesrätin Beate Palfrader und Geschäftsführer Berndt Martetschläger von Hospitals Projektentwicklungsgmbh freuten sich über die aussagekräftigen Bilder in den Gängen des Reha Zentrums Münster

Foto: Gmedia/Abdruck honorarfrei.

Download

Humanocare Geschäftsführer Julian M. Hadschieff, Geschäftsführer Berndt Martetschläger von Hospitals Projektentwicklungsgmbh, Künstler Hans Salcher und der ärztliche Leiter des Reha Zentrums Münster genossen das große Interesse der PatientInnen und Besucher für die Ausstellung

 

Foto: Gmedia/Abdruck honorarfrei.

Download

„Die Sonne soll bleiben“, mit diesen Worten schenkte Hans Salcher sein Kunstwerk an Prokuristin Hannelore Röck,  den ärztlichen Leiter Christian Brenneis, Pflegedirektorin Herlinde Hörmandinger, und Verwaltungsdirektor Christian Elzinger vom Reha Zentrum Münster

Foto: Gmedia/Abdruck honorarfrei.

Download

Geschäftsfleiter der Hospitals Projektentwicklungs GmbH Berndt Martetschläger freut sich über die Bilder Hans Salchers: „Ein Impuls zur Entwicklung und um den Alltag kurz zu verlassen“

Foto: Gmedia/Abdruck honorarfrei.

Download

Humanocare Geschäftsführer Julian M. Hadschieff  ist selbst Sammler zeitgenössischer österreichischer Kunst und empfindet die Werke von Hans Salcher als „die Begeisterung fürs Leben“

Foto: Gmedia/Abdruck honorarfrei.

Download

„Cappuccino Hot“ untermalte die Vernissage mit angenehmen Klängen

Foto: Gmedia/Abdruck honorarfrei.

Download

„Kunst wird von unseren PatientInnen wertgeschätzt und bereichert sie, auch wenn sie nicht gefällt“, freut sich Geschäftsführer von Hospitals Projektentwicklungs GmbH Berndt Martetschläger über die fünfte Ausstellung im Reha Zentrum Münster.

 

Foto: Gmedia/Abdruck honorarfrei.

Download

Kufsteins Vize-Bürgermeister Richard Salzburger erstand ein weiteres Federvieh für seine Sammlung bei der Vernissage von Hans Salcher im Reha Zentrum Münster

Foto: Gmedia/Abdruck honorarfrei.

Download

Humanocare, Geschäftsführer Julian M. Hadschieff, Künstler Hans Salcher, LR Beate Palfrader und der Geschäftsleiter Berndt Martetschläger von der Hospitals Entwicklungs GmbH freuten sich über die vielen Gäste bei der Ausstellungseröffnung im Reha Zentrum Münster

Foto: Gmedia/Abdruck honorarfrei.

Download

„Kunst ist eine Ausdrucksform, die wir auch in unserer Mal- und Gestaltungstherapie einsetzen. Toll, dass die PatientInnen jetzt eine zusätzliche nspiration von einem Künstler bekommen“, freut sich der ärztliche Leiter des Reha Zentrums Münster über die Ausstellung von Hans Salcher. 

Foto: Gmedia/Abdruck honorarfrei.

Download

Landesrätin Beate Palfrader mit Humanocare Geschäftsführer Julian M. Hadschieff und der „Mutter mit ihren Töchtern“ von Hans Salcher im Hintergrund

Download

„Diese Bilder provozieren Fragen, lösen Gedanken aus, setzen uns in Bewegung“, beschreibt die Landesrätin für Kultur Beate Palfrader die Werke von Hans Salcher, die noch bis nach Weihnachten im Reha Zentrum Münster hängen.

Foto: Gmedia/Abdruck honorarfrei.

Download